Best Interior Startseite » Best Interior Designer



Bild

Martin Ballendat
Martin Ballendat wurde 1958 in Bochum geboren, er wohnt und lebt in Simbach (Deutschland). 1983 erhlt er an der Folkwang Schule Uni Essen sein Diplom in Industriedesign, seit 20 Jahren ist er erfolgreich als Designer fr Inneneinrichtung ttig.

Er lehrt Industriedesign an der Fachhochschule Graz und seit 1994 hat er bereits ber 30 internationale Auszeichnungen fr Design erhalten.


Wolfgang C.R. Mezger
Wolfgang C.R. Mezger. 53 Jahre, mit deutschem Vater und hollndischer Mutter beginnt nach einer Ausbildung zum Typographen und verschiedenen musikalischen Projekten ein Designstudium an der Hochschule fr Gestaltung, Schwbisch Gmnd, das er 1979 mit Erfolg sowie einer Auszeichnung beim Braun Preis 1980 abschliet. Nach freiberuflicher Ttigkeit als Designer u.a. mit Nick Roericht, Ulm, erffnet er 1983 sein eigenes Designbro Wolfgang C.R. Mezger in Eislingen.Von 1981 bis 1989 nimmt er Lehrauftrge an verschiedenen Designhochschulen in Berlin, London und schlielich in Schwbisch Gmnd wahr. Heute arbeitet Wolfgang C.R. Mezger mit einem kleinen Team fr internationale Topfirmen mit hchstem Designanspruch in USA, Italien, Holland, Belgien, sterreich, Schweiz und Deutschland. Bis heute erhielt sein Bro mehr als 40 internationale Designpreise, darunter Best Of Neocon, Chicago; Good Design Award, Chicago; Roter Punkt und Red Dot, Essen; Niederlndischer Mbelpreis, Amsterdam; Roscoe Design Award, New York; Design Center, Stuttgart; iF Designaward, Hannover; etc.


Christian Lepper
Christian Lepper, 1958 geboren in Bonn, ab 1978 Ausbildung zum Tischler mit anschlieender Berufsttigkeit, 1983-89 Studium Produktdesign an der GH Kassel, 1989-92 Architekturstudium, daneben freiberufliche Ttigkeit als Designer, Projekte mit freien Knstlern, Architekten und Designern, seit 1992 Lepper Schmidt Sommerlade, Kassel.


Roland Schmidt
Roland Schmidt, 1961 geboren in Peine, Abitur und Tischlerlehre, 1983-89 Studium Produktdesign an der GH Kassel, 1990-92 Ttigkeit bei Lichtplanung Bartenbach, Innsbruck, seit 1992 Lepper Schmidt Sommerlade, Kassel.


Uwe Sommerlade
Uwe Sommerlade, 1961 geboren in Calden, nach Abitur und anschlieender Tischlerlehre 1983-90 Studium Produktdesign an der GH Kassel, danach Arbeit in Architektur- und Ausstellungsbros, Kassel und Berlin, seit 1992 Lepper Schmidt Sommerlade, Kassel. Verschiedene Designauszeichnungen belegen die Qualitt der Arbeiten.


Erla Slveig Oskarsdttir
Erla Slveig Oskarsdttir wurde in Island geboren. Ihre Ausbildung vollzog sie an der Dnischen Design Schule in Kopenhagen. Nach Abschluss ihres Studiums kehrte sie nach Reykjavik zurck und begann ihre Arbeit als freie Designerin. Sie arbeitet im Einrichtungsdesign und arbeitet mit verschiedenen Herstellern in Europa und den USA zusammen.


Setsu & Shinobu Itu
Beide sind Designer und Architekten. Nach Shinobus Diplomabschluss in Japan, an der Tama Art Academy in Tokio und nach Setsus Abschluss an der Universitt Tsukuba, zogen beide nach Mailand und begannen ihre Arbeit als Berater in Mailand und Tokio fr bedeutende Unternehmen wie De Padova, Edra, Fiam Italia, Sony CP Laboratories, Sharp, Canon, Mitsubishi, TDK, Hitachi, ixc, Toyo kitchen & living, Guzzini, Nava, Richard Ginori und Tiffany Ihre Arbeiten wurden in Europa und Japan verffentlicht und ausgestellt und erlangten verschiedene Auszeichnungen. Einige Stcke sind heute Teil der permanenten Sammlung im Museum fr zeitgenssische Kunst in Mnchen. Shinobu arbeitet auch als Grafik Designerin und spezialisierte sich im Bereich Marketing whrend ihrer Zeit bei Sony Creative Products Inc. Setsu ist auch Dozent an der Domus Academy und dem Istituto Europeo di Design in Mailand und an der Tama Art University in Tokio.


Denis Santachiara
Sein Stil gilt im internationalen Panorama als ausgefallen und losgelst. Seine Karriere beginnt mit der Gestaltung von Objekten, die einen Mittelweg zwischen Kunst und Design darstellen. Diese werden bei verschiedenen Veranstaltungen ausgestellt, darunter: der Biennale von Venedig, der Documenta 8 in Kassel, der Triennale von Mailand, der Quadriennale von Rom. 1984 wird er mit der Gestaltung der Ausstellung La Neomerce beauftragt. Durch seine Arbeit und seine Ausstellungen in Stdten wie Paris, Amsterdam, Tokio, Florenz wird sein experimentelles, auf soft technology basierendes, ironisches und innovatives Design international bekannt. Seine Objekte sind Teil der stndigen Sammlung zahlreicher Museen: Museum of Modern Art von New York, Muse des Art Decoratifs in Paris, National Museum of Modern Art in Tokyo, Museen von Lion und Frankfurt, Vitra und Philadelphia Museum, Collection de design du Centre Pompidou. Er hat auch Projekte fr Innenbereiche ausgefhrt, dazu zhlen Interni alla Certosa di Avignone im Auftrag des Franzsische Kulturministeriums, das Art Hotel in Dresden, das Konzept einer Kette von telematischen Banken fr Banca Generali. Bei der Entwicklung und Gestaltung neuer Produkte arbeitet er mit verschiedenen italienischen Firmen zusammen, darunter: Centrostile FIAT, Artemide, Swatch, Rosenthal, Panasonic, Bang & Olufsen.


Luca Scacchetti
Luca Scacchetti wurde 1952 in Mailand geboren. Er promoviert 1972 an der Fakultt fr Architektur des Mailnder Politecnico und unterrichtet ab 1987 an der Abteilung fr Architektur des Istituto Europeo di Design in Mailand; 1990 bis 1995 bekleidete er die Funktion des Direktors dieser Abteilung. Ab 1993 lehrte Luca Scacchetti Grundlagen von Architektur und Urbanistik an der Accademia delle Belle Arti di Brera in Mailand. Es erschienen Essays und Artikel ber die Vernderung der architektonischen Fachsprache in Mailand whrend der Zwischenkriegszeit, ber den Charakter der lndlichen Architektur in der Lombardei sowie ber die Beziehung zwischen Moderne und Tradition. Ebenso zhlen viele Fachberichte und Diskussionsbeitrge zur Geschichte der Architektur und der Methodologie des Projektierens zu seiner Arbeit. Zahlreiches Mitwirken an Kongressen und Konferenzen in Italien sowie in ganz Europa, Ostasien und den USA. Heute arbeitet Scacchetti als Designer fr Mbel, Beleuchtung und Zubehr mit den bedeutendsten italienischen und europischen Betrieben dieser Bereiche. Luca Scacchetti lebt und arbeitet in Mailand.


Charles Polin
Charles Polin, Kreativitt und innovatives Denken prgen die ganzheitliche Auseinandersetzung des Schweizer Designers Charles Polin. Das Industriedesign- und Innenarchitekturstudium beim bekannten Designpionier Willi Guhl in Zrich und seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit renommierten Designern und Architekten wie u. a. Bruno Rey, hat den freiberuflichen Designer geprgt und teils international ausgezeichnete Kreationen entstehen lassen. Er ist auf die Gestaltung von ffentlichen Einrichtungen spezialisiert. Seine Kompetenz liegt im Entwurf, der Konstruktion und Anwendung von Sitzmbeln und genau das war ein Grund mehr, warum wir von Rossin uns fr ein Teamwork mit ihm entschieden haben.


Roger Webb
Promoviert auf dem Royal College of Art in London in den 70ern, arbeitete der in Nairobi, Kenia, im Jahre 1949 geborene Designer Roger Webb fr Professor Robert Heritage, RDI, Gordon Russell, Disform, B&B Italia, Concord Lightning und viele mehr. Er wurde zum Design Manager der Firma Antocks Lairn ernannt, bevor er Mitbegrnder von D+D wurde, ein Beratungsunternehmen fr Design und Entwicklung. 1989 grndete er in West London die Firma Roger Webb Associates, welche auf Mbeldesign im Bro- und Objektbereich spezialisiert ist. Webb dozierte am Royal College of Art, war externer Prfer der UK University Design Degrees und seine Modelle waren schon im Victoria and Albert Museum fr Kunst und Design an der Cromwell Road ausgestellt sowie auf vielen amerikanischen und europischen Messen vertreten.